Social Media Marketing – Tipps für mehr Follower

In der heutigen Zeit ist Social Media Marketing nicht mehr nur ein Trend. Das Internet wurde in den letzten Jahren sehr durch die soziale Vernetzung nicht zuletzt durch Facebook, Twitter und Google+ verändert.

Nach und nach erkannten auch Unternehmen die Möglichkeiten, die diese Social Network Plattformen für die eigenen Angebote offenbaren. Dies zunächst aber nicht, weil man mit Menschen kommunizieren kann, sondern vielmehr weil eine hohe Zielgruppe erreicht wird, die sich mit Links versorgen lassen. Ist das Social Media Marketing?

In der Vergangenheit wurden für die Linkverteilung Artikelverzeichnisse, Presseportale und Social Bookmark Dienste wie delicio.us oder hierzulande Mister Wong genutzt. Warum also nicht auch Links über Facebook verteilen?

Mittlerweile haben auch viele Unternehmen erkannt, dass dies mit Social Media Marketing nichts zu tun hat, zumal man nicht den erwarteten Erfolg für sich verbuchen konnte. In sozialen Netzwerken wird Kommunikation großgeschrieben und verläuft nicht von A nach B sondern vernetzt in alle Richtungen.

Warum nun dieser Artikel, wenn die Funktionsweise von Social Media bekannt ist?

Man muss sich nur mal umschauen und sich die Beiträge unzähliger Firmen anschauen, die scheinbar nur zeigen wollen, dass Sie mit der Zeit gehen. Liest man deren geposteten Einträge, gleichen diese einem Artikel, der in einem Artikelverzeichnis heutzutage wohl genauso wenig Erfolg hat wie in einem sozialem Netzwerk. Für Fans, Follower und die Aufnahme in die Kreise vielleicht potentieller Kunden muss man schon mehr tun als nur zu schreiben “Brandneues Angebot – unschlagbarer Preis. Link hier: bitte klicken!”. (weiterlesen …)

Social Media Monitoring – Software und Tools zum Auswerten von Social Network Aktivitäten

Soziale Netzwerke sind inzwischen fester Bestandteil der Werbe- und Kommunikationskultur der Unternehmen. Dies haben wir Ihnen unlängst in unserem Aufruf zur stärkeren Nutzung von Social Media deutlich gemacht. In den vergangenen Jahren ist das Angebot an Alternativen immer breiter geworden und mit ihnen auch die Zahl an Leitfäden und Tools für das sogenannte Social Media Monitoring. (weiterlesen …)

Warum man als Unternehmen aktiv Social Media betreiben sollte

Um sich als Unternehmen einen Namen zu machen und Kunden zu gewinnen, ist heutzutage, mehr denn je, eine Abgrenzung von der Vielzahl an Mitbewerbern auf den Märkten notwendig. Das Ausarbeiten von Alleinstellungsmerkmalen gehört genauso dazu, wie die Förderung von kreativen Ansätzen in Marketing und Vertrieb. Doch bloße Werbung reicht dafür nur selten aus. Um sich eine solide Stammkundschaft aufzubauen, müssen Möglichkeiten zur Interaktion und Kommunikation effektiv genutzt werden. Social Media, wie zum Beispiel Facebook und Twitter, erlauben es Unternehmen, alle eingangs genannten Ziele zu verwirklichen. Doch lesen Sie selbst, warum Unternehmen aktiv mit sozialen Netzwerken arbeiten sollten. (weiterlesen …)

Ein Jahr Google Plus

285 Millionen Nutzer weltweit. Täglich kommen 1,2 Millionen Nutzer hinzu. Bereits zum Start der offenen Betaphase am 20.09.2011 gab es die 100. Neuerung am System. Googles hauseigenes soziales Netzwerk Google+ kann mit einigen Superlativen auftrumpfen. Am Donnerstag den 28.06.2012 wurde der wohl größte Konkurrent Facebooks ein Jahr alt. Nicht nur für Google-Mitarbeiter ist dies ein Anlass zum Feiern, Zurückblicken und in die Zukunft schauen.

Was mögen Google+ Nutzer an dem sozialen Netzwerk?

So hat zum Beispiel der Autor Philipp Steuer auf seiner gleichnamigen Webseite beziehungsweise auf seiner Google+-Präsenz eine Umfrage zum Thema abgehalten, um zu erfahren warum seine Leser und Kontakte Google+ mögen, was sie an diesem sozialen Netzwerk schätzen. (weiterlesen …)

YouTube als Vertriebskanal nutzen – YouTube Marketing

YouTube als zentrales Element des Web 2.0 ist in den wenigen Jahren seit der Gründung im Jahr 2005 und der Übernahme durch Google im Jahr darauf  zur weltweit bekanntesten Plattform für Videos aller Arten avanciert.

Täglich besuchen Millionen Internetnutzer die Webseite und sehen sich mehr als zwei Milliarden Videos an. YouTube birgt folglich ein enormes Vermarktungspotenzial. Eines, das Sie ausnutzen sollten, indem Sie den Videodienst als Vertriebskanal für Ihr Unternehmen gebrauchen. Tipps und Tricks zur Nutzung von YouTube als Werbekanal erhalten Sie im Folgenden. (weiterlesen …)

Newsflash: Google Plus Profile für Unternehmen

Kommende Woche soll es nun endlich soweit sein. Unternehmensprofile in Google Plus sollen für ausgewählte Firmen, die sich beworben haben, verfügbar sein.
Eine Möglichkeit zur Bewerbung “gab” es offiziell allerdings nur noch bis Samstagnacht 3 Uhr. Allerdings wurde durch den aktuellen Andrang der Termin vorgezogen, so dass es man lediglich die Meldung It looks like the form “Google+ Entity Profile Application” is turned off. erhält.

Wie auch t3n-Magazin berichtet, werden eine Vielzahl aktuell bestehender Profile gelöscht. Andere wiederum können sich nächste Woche glücklich schätzen und mit einem Firmenprofil in Google+ präsent sein.

Nicht einfach nur Facebook-Konkurrent – Google Plus

Je mehr Unternehmen sich mit Facebook beschäftigen, darauf spekuliert wurde, dass es sich bei dem neuen Feature, welches gestern Abend vorgestellt wurde, um einen Videochat handelt, der in Kooperation mit Skype aufgesetzt wird, und wir uns die Chancen in diesem Medium zurecht rücken, sollten wir den Global-Player Google nicht ungeachtet lassen, der mit dem bereits jetzt schon überfragtem neuen Google Plus für Unternehmen mehr Potiental gutheißen lässt. (weiterlesen …)

Google +1 – Die Antwort auf Facebook’s “Gefällt mir”-Button?

Der am 31. März 2011 zu später Stunde veröffentlichte Dienst Google +1 (Plus One) lies zunächst bei vielen den alljährigen Aprilscherz von Google vermuten.
Benutzer, die über ein Google-Profil verfügen und zudem in ihrem Google Account angemeldet sind, können bereits auf Webseiten, die Google +1 eingebunden haben, Ihre Empfehlungen abgeben. Weiterhin soll dieser Dienst in die Suchergebnisse der Suchmaschine integriert werden. (weiterlesen …)

Google Sidewiki – Webseiten kommentieren

Seit gestern ist es nun soweit. Google bringt mit Sidewiki ein neues Tool heraus, womit man Kommentare auf Webseiten hinterlassen kann. Voraussetzung für die Nutzung ist die Installation der neuesten Version der Google-Toolbar, die es derzeit nur für Internet Explorer und Firefox gibt (Google Chrome wird noch nicht unterstützt) sowie ein Google-Konto, um auf Seiten seine Meinung außern zu können. (weiterlesen …)

« Neuere Beiträge
Über Steve Naumann
Steve Naumann Webentwickler, Online-Marketing-Spezialist und Geschäftsführer bei Visual Minds.
Google+
Homepage Software

BOZZ CMS

Visual Minds · Programmierung, Webdesign und Internetmarketing aus Leipzig