Gebündeltes Wissen zu Marketing, Kommunikation und Public Relations

Lesen Sie aktuelle Beiträge im Online-Magazin unseres Gemeinschaftsprojekts Zielbar.
Zweimal wöchentlich teilen wir unsere praktischen Erfahrungen und Erkenntnisse.

Hier einige Artikel von Steve Naumann:

SEO-Mythen und die Gefahr, Tipps falsch zu verstehen SEO-Mythen und die Gefahr, Tipps falsch zu verstehen
Veröffentlicht am 28. Januar 2016

Brauchen wir wirklich 1.000 Wörter, um bei Google vorne mitzuspielen? Beeinflussen Meta-Description, Links und Absprungrate das Google-Ranking? Wie viel Wahrheit verbirgt sich tatsächlich hinter solchen Aussagen?

Zugriffe gezielter messen und auswerten - Event-Tracking mit Google Analytics Gezielter messen und auswerten - Event-Tracking mit Analytics
Veröffentlicht am 10. November 2015

Häufig wird das kostenlose Analyse-Tool Google Analytics verwendet, um Zugriffe auf der eigenen Website zu messen. Für einige Daten muss man jedoch selbst noch etwas nachhelfen. Zwei praktische Beispiele.

Google+ ist nicht tot. Google+ ist anders! Google+ ist nicht tot. Google+ ist anders!
Veröffentlicht am 10. August 2015

Viele Beiträge namhafter Autoren, die sich auf aktuelle Veränderungen berufen und das Aus prophezeien, haben alle eins gemeinsam: Sie verursachen Unsicherheit. Meine Einschätzung, wohin die Reise gehen wird.

Social Media im Business: Mehr Schein als Sein

Social Media ist im Business immer noch nicht angekommen.

Es braucht noch seine Zeit, bis alle erkannt haben, welche Veränderungen im Internet derzeit stattfinden. In 2 bis 3 Jahren wird Social Media und Social CRM endlich auch für Unternehmen begreifbarer sein.

Spätestens mit dem Start von Google+ letztes Jahr dachte man, jetzt kommt der Durchbruch. Trotzdem tun sich viele noch sehr schwer damit. “Glaubt man den Anbietern von Social-Media-Tools für den Unternehmenseinsatz, dann chatten die IT- und Firmen-Chefs den ganzen Tag lang über diese Plattformen, während sich die Arbeit inzwischen von selbst erledigt.” (weiterlesen …)

Nicht zuende gedacht – Für Social Media fehlen Strategien und Budget

Traditionelle Unternehmen aus Automobilbranche, Bauwirtschaft oder Elektrobranche tun sich an manchen Stellen noch sehr schwer.
Meiner Meinung nach haben besonders diese Unternehmen das Potential der sozialen Netzwerke immer noch nicht erkannt. Gerade im B2B-Bereich ist in Social Media noch viel Aufbauarbeit notwendig.

Social Media ist ein Muss – auch für Unternehmen, die ihre Leistungen für Geschäftskunden erbringen. Der „Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation“ befragte 202 Unternehmen.

Das Thema Social Media ist aus dem heutigen Internetzeitalter nicht mehr wegzudenken. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen, sondern zunehmend auch Firmen. Doch diverse traditionelle Branchen wie beispielsweise die Automobilbranche oder die Elektroindustrie hinken dem Geist der Zeit hinterher. Sie haben noch immer nicht erkannt, dass Social Media Netzwerke einen enormen Imagegewinn für das Unternehmen darstellen können. (weiterlesen …)

Erfolg mit Content Marketing – Teil 1

SEO war gestern. Heute rückt das sogenannte Content Marketing in den Fokus. Ziel ist es, neue Kunden zu gewinnen und bereits bestehende langfristig zu binden. Möglich machen dies besonders hochwertige Inhalte. Texte, Bilder und vieles mehr. Für den Menschen gemacht und nicht für die Algorithmen der Suchmaschinen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, sollte man meinen. Doch weit gefehlt. Zu lange war es zu einfach, die Position der eigenen Webpräsenz mittels Keyword Stuffing, Linkkauf und so weiter nach Belieben zu stärken. Die Qualität der eigenen Angebote stand dabei nur im Hintergrund.

Inhalte sind bedeutender – für Suchmaschinen und Nutzer

Content Marketing StrategieDie Suchmaschinenbetreiber, allen voran Google, arbeiten beständig an der Verbesserung und Verfeinerung Ihrer Ergebnisse (SERPs). Minderwertige Webseiten rutschen mehr und mehr auf die hinteren Plätze oder werden gar aus dem Index verbannt. Hilfreiche, mehrwertorientierte Blogs, Foren und Portale rücken in den Vordergrund.

Zugegebenermaßen lassen sich die Suchmaschinenergebnisse auch heute noch manipulieren. Allerdings ist dies aufwändig wie nie zuvor. Und es wird immer schwieriger. Zudem spielt SEO natürlich auch weiterhin eine wichtige Rolle im Kampf um die besten Plätze in den SERPs. Ohne entsprechend qualitative Inhalte ist hier erfreulicherweise aber nicht mehr viel zu machen.

Der Content steht also nunmehr endlich an erster Stelle und das Content-Marketing wird zum grundlegenden Baustein des wirtschaftlichen Erfolgs großer und kleiner Unternehmen. In diesem Zusammenhang stellen sich einige Fragen, die beginnend mit diesem Beitrag in einer kleinen Artikelreihe geklärt werden sollen. (weiterlesen …)

Für 100 Euro im Monat Online Marketing betreiben

100-Euro-ScheinFür viele kleine Unternehmen ist es oft eine Herausforderung, mit kleinem Budget auf sich und die eigenen Produkte und Leistungen aufmerksam zu machen. Viele suchen häufig im Offline-Bereich, weil dies immer noch die erste Anlaufstelle ist, wenn es um Werbung geht. Dass man mit Online Marketing für gleiches Geld weitaus höhere Erfolge erzielen kann, die zudem messbar und dadurch viel leichter auszuwerten sind, vergessen viele.

Doch welche Möglichkeiten hat man schon, wenn lediglich 100 Euro pro Monat für Marketing-Maßnahmen zur Verfügung stehen? Geht das überhaupt?

(weiterlesen …)

Social Media Marketing – Tipps für mehr Follower

In der heutigen Zeit ist Social Media Marketing nicht mehr nur ein Trend. Das Internet wurde in den letzten Jahren sehr durch die soziale Vernetzung nicht zuletzt durch Facebook, Twitter und Google+ verändert.

Nach und nach erkannten auch Unternehmen die Möglichkeiten, die diese Social Network Plattformen für die eigenen Angebote offenbaren. Dies zunächst aber nicht, weil man mit Menschen kommunizieren kann, sondern vielmehr weil eine hohe Zielgruppe erreicht wird, die sich mit Links versorgen lassen. Ist das Social Media Marketing?

In der Vergangenheit wurden für die Linkverteilung Artikelverzeichnisse, Presseportale und Social Bookmark Dienste wie delicio.us oder hierzulande Mister Wong genutzt. Warum also nicht auch Links über Facebook verteilen?

Mittlerweile haben auch viele Unternehmen erkannt, dass dies mit Social Media Marketing nichts zu tun hat, zumal man nicht den erwarteten Erfolg für sich verbuchen konnte. In sozialen Netzwerken wird Kommunikation großgeschrieben und verläuft nicht von A nach B sondern vernetzt in alle Richtungen.

Warum nun dieser Artikel, wenn die Funktionsweise von Social Media bekannt ist?

Man muss sich nur mal umschauen und sich die Beiträge unzähliger Firmen anschauen, die scheinbar nur zeigen wollen, dass Sie mit der Zeit gehen. Liest man deren geposteten Einträge, gleichen diese einem Artikel, der in einem Artikelverzeichnis heutzutage wohl genauso wenig Erfolg hat wie in einem sozialem Netzwerk. Für Fans, Follower und die Aufnahme in die Kreise vielleicht potentieller Kunden muss man schon mehr tun als nur zu schreiben “Brandneues Angebot – unschlagbarer Preis. Link hier: bitte klicken!”. (weiterlesen …)

Social Media Monitoring – Software und Tools zum Auswerten von Social Network Aktivitäten

Soziale Netzwerke sind inzwischen fester Bestandteil der Werbe- und Kommunikationskultur der Unternehmen. Dies haben wir Ihnen unlängst in unserem Aufruf zur stärkeren Nutzung von Social Media deutlich gemacht. In den vergangenen Jahren ist das Angebot an Alternativen immer breiter geworden und mit ihnen auch die Zahl an Leitfäden und Tools für das sogenannte Social Media Monitoring. (weiterlesen …)

Warum man als Unternehmen aktiv Social Media betreiben sollte

Um sich als Unternehmen einen Namen zu machen und Kunden zu gewinnen, ist heutzutage, mehr denn je, eine Abgrenzung von der Vielzahl an Mitbewerbern auf den Märkten notwendig. Das Ausarbeiten von Alleinstellungsmerkmalen gehört genauso dazu, wie die Förderung von kreativen Ansätzen in Marketing und Vertrieb. Doch bloße Werbung reicht dafür nur selten aus. Um sich eine solide Stammkundschaft aufzubauen, müssen Möglichkeiten zur Interaktion und Kommunikation effektiv genutzt werden. Social Media, wie zum Beispiel Facebook und Twitter, erlauben es Unternehmen, alle eingangs genannten Ziele zu verwirklichen. Doch lesen Sie selbst, warum Unternehmen aktiv mit sozialen Netzwerken arbeiten sollten. (weiterlesen …)

Ein Jahr Google Plus

285 Millionen Nutzer weltweit. Täglich kommen 1,2 Millionen Nutzer hinzu. Bereits zum Start der offenen Betaphase am 20.09.2011 gab es die 100. Neuerung am System. Googles hauseigenes soziales Netzwerk Google+ kann mit einigen Superlativen auftrumpfen. Am Donnerstag den 28.06.2012 wurde der wohl größte Konkurrent Facebooks ein Jahr alt. Nicht nur für Google-Mitarbeiter ist dies ein Anlass zum Feiern, Zurückblicken und in die Zukunft schauen.

Was mögen Google+ Nutzer an dem sozialen Netzwerk?

So hat zum Beispiel der Autor Philipp Steuer auf seiner gleichnamigen Webseite beziehungsweise auf seiner Google+-Präsenz eine Umfrage zum Thema abgehalten, um zu erfahren warum seine Leser und Kontakte Google+ mögen, was sie an diesem sozialen Netzwerk schätzen. (weiterlesen …)

Nutzerverhalten mit Google Analytics auswerten

Um eine Webseite erfolgreicher zu machen und Schwachstellen auszumerzen, um die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen oder auch die Bestellrate in Webshops zu ermitteln, ist die Anwendung eines Analysedienstes beziehungsweise Tracking-Tools erforderlich.

Für die Auswertung des Nutzerverhaltens kommt bei der Mehrheit der Webseitenbetreiber, Shopinhaber und Blogautoren der kostenlose Analysedienst Google Analytics zum Einsatz. Verwunderlich ist das nicht, erlaubt dieses Tool doch einen tiefgehenden Einblick in das Verhalten der Webseiten-Besucher und bietet zahlreiche Möglichkeiten dessen. Möglichkeiten, die weit über die Ermittlung der Besucherzahlen und Seitenaufrufe hinausgehen. Doch gerade diese werden nur sehr selten genutzt, was daran liegen mag, dass viele Anwender mit den diversen Funktionen nicht umzugehen zu wissen. Schade eigentlich, wird derart doch nicht einmal annähernd das zur Verfügung stehende Potenzial zur Optimierung der jeweiligen Webseite erschlossen. Doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Mit der folgenden Übersicht zu den Reporting-Funktionen von Google Analytics erlangen Sie das notwendige Wissen, das Sie für umfangreiche Auswertungen von Nutzerzugriffen benötigen und können sich mit den gewonnenen Erkenntnissen an die Optimierung von Nutzerführung, Inhalten sowie Gestaltungselementen Ihrer Webseite machen. (weiterlesen …)

YouTube als Vertriebskanal nutzen – YouTube Marketing

YouTube als zentrales Element des Web 2.0 ist in den wenigen Jahren seit der Gründung im Jahr 2005 und der Übernahme durch Google im Jahr darauf  zur weltweit bekanntesten Plattform für Videos aller Arten avanciert.

Täglich besuchen Millionen Internetnutzer die Webseite und sehen sich mehr als zwei Milliarden Videos an. YouTube birgt folglich ein enormes Vermarktungspotenzial. Eines, das Sie ausnutzen sollten, indem Sie den Videodienst als Vertriebskanal für Ihr Unternehmen gebrauchen. Tipps und Tricks zur Nutzung von YouTube als Werbekanal erhalten Sie im Folgenden. (weiterlesen …)

« Neuere BeiträgeÄltere Beiträge »
Über Steve Naumann
Steve Naumann Webentwickler, Online-Marketing-Spezialist und Geschäftsführer bei Visual Minds.
Google+
Homepage Software

BOZZ CMS

Visual Minds · Programmierung, Webdesign und Internetmarketing aus Leipzig